Top Secret: (k)ein Blick in (m)eine Handtasche

Die Handtasche ist ein Geheimnis für sich. Ein Territorium von scheinbar unendlicher Größe – wenn man mal wieder auf der Suche nach dem klingelnden Handy oder dem Haustürschlüssel ist. Während andere Leute hinter mir an der Kasse schon völlig genervt den geh-endlich-an-dein-Handy-Blick aufsetzen oder mein Hund ungeduldig vor der Haustür hin und her trappelt, wühle ich mit angestrengter Miene in den Tiefen meiner Tasche: ich hab’s gleich!

Mein neues Objekt der Begierde: Handtasche „Lotta“ von Fritzi aus Preußen

Mein neues Objekt der Begierde: Handtasche „Lotta“ von Fritzi aus Preußen

Ich muss zugeben, dass ich in meiner Handtasche meinen halben Hausstand mitschleppe. Ganz egal, ob ich diese ganzen Dinge überhaupt benötige oder nicht. Wichtig ist: bloß alles dabei haben, man kann ja nie wissen. Zum Beispiel hatte ich jahrelang ein kleines Sewing Kit in einer Innentasche meiner Handtasche. Ich habe es wirklich niemals benötigt. Nie! Daher ist es beim letzten Aufräumen dann so unbenutzt und abgeschrabbelt, wie es war, in den Müll gewandert. Sicher könnt Ihr Euch jetzt denken, was kurz danach passiert ist. Richtig, an meiner Bluse ist ein Knopf abgefallen. Natürlich nicht am Kragen oder am Saum, nein, mittendrin. Hätte ich jetzt mein kleines Mäppchen mit Nadel und Faden dabei gehabt, hätte ich das Problem in Windeseile beheben können. Hätte, hätte, Fahrradkette. Merke also: was du dabei hast, wirst du selten bis nie benötigen. Hast du es nicht dabei, gibt es nichts, was du gerade dringender brauchst. Ich wappne mich gern für alle Eventualitäten, also packe ich bei der nächsten Gelegenheit wieder ein Sewing Kit ein.

Schal und Sonnenbrille
Schal und Sonnenbrille

Perfekt für den Frühling und passend zur neuen Fritzi: Schal von Zara, Sonnenbrille von Emporio Armani

Organisation
Organisation

Organisation ist alles: Portemonnaie von Fritzi aus Preußen, Kugelschreiber von Mont Blanc, Streichhölzer, Ladekabel von Apple, Notizbuch von Gant, Kalender von Moleskine, Autoschlüssel

Beauty
Beauty

Für den Beautycheck zwischendurch: Nagelfeile und Handcreme von L‘Occitane, Pudertücher „Oil-Control Blotting Paper“ von Shiseido, Eau de Toilette „Iris Ukiyoé“ von Hermès, Concealer „Touche Éclat“ von Yves Saint Laurent, Mascara „Inimitable Waterproof Noir“ von Chanel, Lippenpflege von Labello, Lipgloss Nr. 272 von Lancôme, Feuchtigkeitscreme „Aqualia Thermal“ von Vichy, Kompaktpuder „Double Perfection Lumière“ von Chanel

Nice to have
Nice to have

Für alle Fälle: Tempos, Wasser, Kaugummis, Granulat Aspirin Effect gegen Kopfweh, Desinfektionstücher von Sagrotan, Zahnseide von Oral-B, Pflaster, Anti-Blasen-Stick von Compeed - pssst, der Rest bleibt geheim!

 

Dass (m)eine Handtasche eine ganz besondere Aura hat, ist mir wieder bewusst geworden, als ich neulich im Auto saß und einen Freund nach Hause fuhr. Mein Handy klingelte, welches sich natürlich in meiner Handtasche auf der Rückbank befand. Auf meine Bitte, das Handy doch eben aus der Tasche zu holen, guckte er mich völlig irritiert an und sagte mir, dass er ganz sicher nicht an eine Damenhandtasche ginge. Weder bei mir, noch bei irgendeiner anderen Frau. Das sei irgendwie zu intim. Stimmt, denke ich mir, der Gedanke, dass jemand anderes außer mir zwischen Hygieneartikeln und Lippenstift nach meinem Handy sucht, ist befremdlich. Und obwohl er nicht hineingreifen will, kommt die Frage wie auf Knopfdruck: „Frauenhandtaschen sind wie schwarze Löcher. Die schlucken alles. Was schleppt Ihr eigentlich immer mit Euch `rum? Wir Männer kommen doch auch ohne aus, wenn wir nicht gerade zur Arbeit gehen.“ Da ist was dran aber so ganz ohne Handtasche geht’s einfach nicht. Irgendwie brauche ich doch auch die ganzen Dinge, zumindest einige davon. Ihre Wichtigkeit zu erklären, hätte zu lange gedauert, daher antwortete ich bloß, dass meine Hosentaschen einfach so klein seien. Der Rest bleibt eben mein Geheimnis.

Eure Annika

Ps: Und was steckt in Euren Handtaschen? Freue mich auf Eure Kommentare!

  • Kategorie: Allgemein
  • Schlagwort:

1 Kommentar

Kommentar verfassen