Fritzi’s Lieblingsrezept im April – Zucchinispaghetti

Fritzi’s Lieblingsrezept im April ist etwas aus der leichten Küche und ganz schön lecker – und vor allem gesund: Zucchinispaghetti mit Kirschtomaten :)

Es ist Frühling, die Sonne scheint und ich mache die ersten Hochzeitspläne für 2017. Ja, meine eigenen :) Aus gutem Grund habe ich also nun einen neuen Versuch in Sachen Sport und gesunde Ernährung gestartet. Sport klappt, gesunde Ernährung… ja, läuft. Jedenfalls überwiegend 😉 Mehr Gemüse und frische Lebensmittel, weniger Süßes und mehr Bewegung. Nicht um abzunehmen, sondern weil ich in shape bleiben und mich einfach besser fühlen möchte.

Gesund, echt lecker und low carb: Gemüsespaghetti

Weil ich kürzlich von Gemüsespaghetti gehört habe, dass sie super satt machen sollen – und das alles low carb – bin ich nun stolze Besitzerin eines Spiralschneiders. Zugegeben, ich war anfangs sehr skeptisch, ob Möhren- oder Zucchinispaghetti überhaupt schmecken und vor allem wirklich satt machen. Schließlich hatte ich keine Lust, erst in der Küche zu stehen und zu kochen, um dann am Ende an dem „bisschen“ Gemüse doch nicht satt zu werden… Kurzum: ich hatte Angst, am Abend wieder an unserem Süßigkeitenschrank vorbeizuschleichen, um mich heimlich satt zu schnökern. Ich habe nun also einfach mal drauf losgekocht und weil mein Freund und ich tatsächlich total begeistert waren von diesen leckeren Zucchinispaghetti – und pappsatt! – mache ich es gleich zu Fritzi’s Lieblingsrezept im April. Schnappt Euch Eure Fritzi und ab geht’s zum Einkaufen!

Für zwei gute Portionen braucht Ihr:

50 ml Olivenöl
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Salz & Pfeffer
400 g Cherry-Tomaten
etwas Butter (ca. 20g)
frischen Basilikum
4-5 kleine Zucchini (die großen Zucchini sind schlecht im Spiralschneider zu handhaben)
Saft von 1 Zitrone
Weißwein zum Ablöschen

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Zucchinispaghetti sind schnell gemacht

1.) Zucchini waschen und dann mit einem Spiralschneider in schmale Streifen schneiden. Alles in einer Schale zur Seite stellen. Kirschtomaten schonmal waschen und abtropfen lassen. Zitrone auspressen und den Saft zur Seite stellen. Basilikum waschen und klein hacken. Die Zwiebel schälen und fein würfeln, zwei Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

2.) Olivenöl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und Zwiebeln für 3-4 Minuten glasig dünsten. Den Knoblauch hinzufügen und ca. 30 Sekunden mit anbraten. Mit etwas Weißwein ablöschen und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

3.) Die Kirschtomaten in die Pfanne geben und abdecken. Alles 3-4 Minuten köcheln lassen, bis die Tomaten leicht aufplatzen und weich werden.

4.) Butter, Zitronensaft, Basilikum und etwas Pfeffer hinzufügen und alles verrühren, bis die Butter geschmolzen ist.

5.) Etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und die Zucchinispaghetti hinzugeben. In 2-3 Minuten kurz andünsten (probiert aus, wie bissfest Ihr die Spaghetti haben wollt) und dann schnell aus der Pfanne nehmen, sonst wird’s matschig.

6.) Zucchinispaghetti auf Teller geben und mit der Tomaten-Zwiebel-Soße und frischem Basilikum servieren.

Bon Appetit,
Eure Annika

  • Kategorie: Fritzi's Lieblingsrezept
  • Schlagwort:

Kommentar verfassen